Bali Dogs: Terro mit swiss snowman

   

Bali dogs brauchen eure Hilfe !  

 Dies war / ist mein Flyer beim Verkauf von Balidog Utensilien:

Mit dem Verkauf diverser Balidog-Artikel unterstütze ich Hunde auf Bali, bzw. BAWA (Bali animal welfare association), eine private Tierschutzorganisation vor Ort, deren Gründerin Janice Girardi ich persönlich auf meiner Reise nach Bali (2007) kennen und schätzen lernen durfte.

Inzwischen gibt es nur noch Balidog Kalender zu kaufen. Spenden darf man trotzdem jederzeit auch einfach so :) !

                                               

   

    

                           

  

 

Ausserdem führe ich fast jeden Sommer eine swiss Bali Beach dog Party aus, zu der alle Tierfreunde herzlich gegen Spenden eingeladen sind!

 

 Die Strassenhunde in Bali leiden – sinnlos und grausam, denn

-         sie sind krank

-         sie hungern

-         viele sind an sehr kurzen Ketten oder in engen Käfigen tagein tagaus eingesperrt - was sogar VORSCHRIFT von der Regierung ist, damit sie nicht eingefangen und vergiftet werden!

-         ihr Leben ist für einen großen Teil der Bevölkerung nichts wert – sie werden getreten, geschlagen und angefahren - oder sogar gegessen !

-         sie wurden wegen Tollwut oder als Belästigung sinnlos und qualvoll vergiftet und totgeprügelt.

 

                                    

Nichts und niemand vor Ort hilft ihnen. Es gibt keine Tierschutzgesetze oder -organisationen – außer der privaten Organisation BAWA : Janice und ihr Team –

-         hatten nach 2 Jahren hartem Kampf endlich erreicht, dass sie mit internationaler Hilfe von WSPA alle Hunde von Bali gegen Tollwut impfen durften, statt dass sie weiter abgeschlachtet werden

-         kastrieren und sterilisieren Hunde und Katzen gegen die Überbevölkerung

-         heilen kranke Tiere in einer Partner Klinik und mit Hilfe der obigen Notfallwagen, die

          24 Stunden am Tag auf fast ganz Bali bei Not zur Stelle ist

-         führen Erziehungsprogramme in Schulen und Communities durch  für richtigen, respektvollen Umgang mit Tieren

-         arbeiten an Tierschutzgesetzen für ein paar grundlegende Tierrechte auf Bali

-         starten Aktionen und Schulprogramme für die Rechte und das bessere Leben der Hunde

-         kämpfen gegen illegale Hundezüchter, Hundekämpfe, Tiermärkte, .... das allgemeine grosse Tierleid in Bali.

BAWA wird allein aus privaten Mitteln finanziert. Es gibt keine staatliche Unterstützung. Im Gegenteil, die REgierung macht BAWA das Leben und die Arbeit unnötig schwer. Bitte helft und spendet den völlig auf sich gestellten, engagierten BAWA Leuten. Nur 3 Eur / 5 Fr können schon sehr viel auf Bali bewirken.

 

Mit den Spendengeldern werden:

-         Hunde versorgt, gefüttert, untergebracht und vermittelt

-         die Tierklinik unterhalten (Arzt- und Pflegekosten)

-        die Medizin für Wund- und Krankheitsversorgung, sowie Sterilisationen bezahlt

-         der Ambulanzwagen unterhalten (Benzin und Autohaltungskosten)

-         Lehrer und Programme in Schulen gezahlt

                                        

 

Eure Spenden gehen direkt nach Bali (über Paypal bzw. Spendenkonto) zu Janice Girardi, die selbst jeden privat verdienten Cent opfert. Bei Wunsch kann eine Spendenquittung erstellt werden.

 

Mehr Infos auf www.bawabali.com,   www.balistreetdogs.org.au oder bei mir (MelaWinter@web.de), balistreetdogs international e.V., Deutschland ( 055 615 5056 / 079 5735972 ). Jetzt wohnhaft in Weesen, Schweiz.

 

SPENDENKONTO: Sparkasse Dillenburg 516 500 45 Konto Nr. : 29322

IBAN: DE73516500450000029322

DANKE für eure Unterstützung !   

Mela Winter, Balistreetdogs internat. e.V., Deutschland

 

                                   historisches Foto vom Van damals noch !                 Teri makasi !  (Danke)  - sagt Hund wie Frauchen !   

     
 

 

 Die Kalender für 2017 sind  in Mache!

 

 

Top